Get Adobe Flash player

Bereits jetzt gibt es die neuesten Trends für die Brautmode 2012 für alle, die im kommenden Jahr eine Hochzeit planen. Wichtiges Accessoire ist dabei auch der Haarschmuck für die Braut, der perfekt zum Hochzeitskleid und Make Up passen soll. Designer, wie die Amerikanerin Tessa Kim, bieten ganze Kollektionen mit handgefertigtem Haarschmuck an. Zunächst nur für ihre eigene Hochzeit gedacht, bietet sie nun ihre Entwürfe auch zum Verkauf an.

Für das kommende Jahr setzt die Designerin dabei auf einen Hauch von Vintage. Ebenso wie die Braut der Tradition nach etwas Altes und etwas Neues tragen sollte, kombiniert Tessa Kim modernes Design mit klassischen Elementen. Materialien wie Chiffon, Seide, Satin, Swarovski-Kristalle oder auch Federn werden zu ausgefallenem Haarschmuck kombiniert. Von großzügigen Haarspangen bis zu filigranen Bändern gibt es sowohl für Hochsteckfrisuren aber auch für offenes Haar verschiedene Modelle. Auch kleine Schleier zum Anstecken findet man im Online Shop. Ab umgerechnet rund 50 Euro gibt es den handgefertigten Haarschmuck.

Auch Jannie Baltzer hat aus der Not eine Tugend gemacht: Sie entwarf für ihre eigene Hochzeit den Haarschmuck und bietet nun ebenfalls ganze Kollektionen an. Im Stil der 20er und 30er Jahre sind ihre aktuellen Entwürfe mit romantischen Blumenelementen und mädchenhaften Schleifen gehalten. Die exklusiven Designs gibt es ab etwa 225 Euro. Ob Blumen oder Federn, Haarspange oder Schleier, bei den Accessoires für 2012 findet sich für jede Braut der passende Haarschmuck.

Kommentieren