Get Adobe Flash player

Archiv für die Kategorie „Hochzeits-Tipps“

Zu einer Hochzeitsfeier gehört neben einem strahlend schönen Brautpaar und fröhlichen Gästen auch die passende Location. Da die Frage, wo konkret man denn feiern möchte, sehr zentral für die weitere Hochzeitsplanung ist, sollte man sich sehr frühzeitig mit diesem Aspekt beschäftigen.
Grundsätzlich kann man zwei Optionen unterscheiden. Zum einen kann man in einem Hotel oder einer anderen, auf Gäste ausgerichteten, Location feiern – hier kann man die vorhandene Infrastruktur nutzen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Jedes junge Mädchen träumt davon, eines Tages eine wunderschöne Braut zu sein. Brautkleider gibt es viele, doch was ist beim Kauf des Kleidungsstücks zu beachten, dass eine Frau für einen Tag im Leben zur Göttin werden lässt?

Das Brautkleid muss zur Braut passen

Die meisten Brautkleider sind klassisch weiß oder cremefarben. Sie können schlicht sein und durch einen edlen Stoff auffallen oder üppig verziert mit Spitzen, Stickereien und langer Schleppe. Kurze Brautkleider sehen an sehr schlanken Damen niedlich aus. Für alle anderen gilt: Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Hochzeitstag gilt als der schönste Tag im Leben einer Frau, und aus diesem Grund sollte bei diesem besonderen Anlass natürlich alles perfekt sein. Damit das Brautpaar auch die Hochzeitsnacht in schönster Erinnerung behält, ist bei der Auswahl der Dessous größte Sorgfalt geboten.

Der gegenwärtige Dessous-Trend lässt dabei keine Wünsche offen. Favorit bleibt natürlich unschuldiges Weiß, aber auch Creme oder ivory/champagner sind für Hochzeitsnacht natürlich ein heißer Tippt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Teil 4: Die Beratung für das richtige Brautkleid im Fachgeschäft vor Ort

Um zu gewährleisten dass Sie ungestört beraten werden können, sollten Sie unbedingt einen Termin in Ihrem ausgewählten Geschäft vereinbaren.

Wenn Sie eine XXL Braut sind, dann bereiten Sie bei der Vereinbarung die Verkäuferin ruhig darauf vor. So kann sie sich zu diesem Termin vorbereiten und schon gezielt einige Kleider für Sie auswählen. Sie brauchen keine Hemmungen zu haben – ihre Brautberaterin ist spezialisiert und hat sicher schon viele halb nackte Frauen in Ihrer Größe gesehen. Vermeiden Sie es zu viele Kleider anprobieren zu wollen, sondern suchen Sie gezielt mit der Beraterin aufbauend auf das Gespräch maximal 6 Kleider aus. Diesen Beitrag weiterlesen »

VOR DER HOCHZEIT:

 

Das Aufgebot:

Zur Bestellung des Aufgebots , dass heißt zur Anmeldung beim zuständigen Standesamt, müssen beide Partner anwesend sein. Als zuständiges Standesamt bezeichnet man jenes Standesamt, das für den Wohnsitz von zumindest einem Partner zuständig ist. Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Umfang

Um die richtige Größe festzustellen, brauchen wir zuerst den Saumumfang des Kleides bzw. Rockes unter dem er getragen werden soll. Am Besten misst man diesen an der Vorderseite des Kleides, von einer Seitennaht zur anderen (Schleppen läßt man dabei weg). Dies, mal 2 ergibt den Saumumfang des Kleides bzw. Rockes. Von diesem Umfang sollte man 20 – 30 cm abziehen, dies ergibt den maximalen Reifrockumfang. Weniger geht immer, bei mehr sollte man vorsichtig sein, damit es nicht wie ein Lampenschirm wirkt. :-) Diesen Beitrag weiterlesen »

Teil 3: Brautkleider und die Ärmel – die richtige Wahl (für die XXL Braut)

Nun sollten wir nicht vergessen noch eines der Hauptprobleme vieler Bräute mit großer Größe anzusprechen – die Oberarme. Viele können sich nicht vorstellen ein Ärmelloses, gar Korsagenkleid zu tragen. Dazu können wir nur sagen, Sie können fast alle Kleider tragen. Wichtig ist erst mal, dass Sie sich getrauen zu probieren. Wenn die Oberarme fest sind ist es überhaupt kein Problem – sollte die Haut nicht mehr so straff sein, ist es auch kein Problem. Es gibt so viele Möglichkeiten davon abzulenken, zum Beispiel mit einer fließenden Chiffonstola. Diesen Beitrag weiterlesen »

Teil 2: Brautmode-Tipps zur Auswahl der richtigen Brautaccessoires

Was wir sehr oft erlebt haben, spiegelt sich im folgenden Beispiel wider: Eine Frau mit Oberweite Größe 42 und Hüftweite 48 suchte verzweifelt nach einem Kleid. Hier empfiehlt es sich ein A – Linienkleid in Größe 48 zu wählen und nach unten auslaufen anzupassen. Die Ringe des Reifrocks sollten so liegen, dass sie die Hüfte nicht noch zusätzlich betonen sondern den Fluss des Kleides aufnehmen. Grundsätzlich, wenn Sie nicht sehr groß sind ist weniger mehr. Spielen sie lieber mit Accessoires, die es wirklich zu allen Stilrichtungen gibt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Brautmode in Duchesse/Herzoginen Stil:

Diese Brautkleider sind sehr prachtvoll verarbeitet. Das Oberteil ist eng anliegend und mit Perlen, Pailletten, Applikationen oder Stickereien verziert. Der Rock ist sehr weit und in Taillenhöhe angesetzt, oftmals mit langer Schleppe oder Reifrock.

Brautmoden in A-Linie:

Der Schnitt der Hochzeitskleider ähnelt einem A. Sie haben durchgehende Längsnähte und keine Taillennaht. Diesen Beitrag weiterlesen »

Liebe Leser in einer Reihe von Artikeln wollen wir Ihnen ein paar Ratschläge mit auf den Weg geben, was sie beim Kauf eines Brautkleides im Brautmoden-Fachgeschäft beachten sollten. Besonders möchten wir in dieser Reihe auf die Bedürfnisse der XXL Braut eingehen. Sie erfahren hier, wie wir im XXL Brautmoden Fachgeschäft bei Nina Brautmoden die Beratung angehen, worauf Sie Wert
legen sollten und was Sie bei der Auswahl Ihres Hochzeitsoutfits unbedingt beachten sollten.

 Teil 1: XXL Brautmode Diesen Beitrag weiterlesen »

Suchen
Archive

Sie sind momentan im Archiv der Kategorie Hochzeits-Tipps.